Link zur Startseite

Zwei steirische Unternehmen mit TRIGOS Preis ausgezeichnet!

Die Auszeichnung für Unternehmen mit Verantwortung

Bereits zum dritten Mal wurden am 18. Mai in Wien die renommierten TRIGOS Preise verliehen, mit denen Unternehmen ausgezeichnet werden, die ihre Verantwortung für die Gesellschaft in vorbildlicher Weise wahrnehmen. Unter den insgesamt neun ausgezeichneten Betrieben (Klein-, Mittel- und Großbetriebe) in den Kategorien Markt, Gesellschaft und Arbeitsplatz fanden sich am Ende zwei Unternehmen aus der Steiermark wieder:

Josef Zotter wurde für das Projekt "Zeichen setzen" ausgezeichnet, das er mit der österreichischen Caritas für Waisenkinder in Afrika, Lateinamerika und Asien umsetzte. Pro verkaufter gleichnamiger Schokoladetafel wurden 30 Cent (50 % trug der Kunde, 50 % die Firma Zotter) für Hilfsprojekte der Caritas zur Verfügung gestellt. "Als einmalige Aktion geplant, wird sie nun auch in den nächsten Jahren durchgeführt", versprach Josef Zotter bei der Übergabe des Preises durch EU-Umweltkommissar Stavros Dimas. Mit diesem Projekt konnten der Caritas knapp € 20.000,-- zur Verfügung gestellt werden.

Mit zwei TRIGOS-Preisen nach Hause gehen konnte Karl Pirsch, Gründer der Eine Welt Handel AG in Leoben. "Als ich mit fairem Handel begonnen habe, hat mein Umfeld gemeint, jetzt ist er übergeschnappt!" berichtete Karl Pirsch sehr persönlich von seinen Anfängen. Dass sich das Unternehmen in seiner bald zwanzigjährigen Geschichte zu Europas größtem Importeur von Korbwaren aus fairem Handel entwickelt hat, bestätigt Karl Pirsch darin, diesen Schritt gewagt zu haben. Bundesministerin Ursula Haubner überreichte ihm den TRIGOS Preis in der Kategorie Markt für das Projekt "Lederprodukte aus fairem Handel". Mit diesem Projekt versucht die Eine Welt Handel AG, mit Lederwaren aus fairem Handel in den konventionellen Handel vorzustoßen und damit zur Sicherung von menschenwürdigen Arbeitsplätzen in Entwicklungsländern beizutragen.

Erstmals wurde bei der TRIGOS-Gala ein Publikumspreis vergeben. Die Anwesenden konnten per SMS den Preisträger des Abends küren und so konnte Karl Pirsch mit knapp 30% der Stimmen einen zweiten Preis an diesem Abend in Empfang nehmen.

Fotos der steirischen Preisträger von Dr. Michael Schaller

Karl Pirsch bei der Übergabe des TRIGOS Preises 2006 in der Kategorie Markt durch BM Ursula Haubner © Trigos
Karl Pirsch bei der Übergabe des TRIGOS Preises 2006 in der Kategorie Markt durch BM Ursula Haubner
© Trigos
Von rechts nach links: Josef Zotter, Karl Pirsch, Marianne Pirsch und die Designerin, die für das Design der Lederwaren verantwortlich ist. © Trigos
Von rechts nach links: Josef Zotter, Karl Pirsch, Marianne Pirsch und die Designerin, die für das Design der Lederwaren verantwortlich ist.
© Trigos
Von rechts nach links: Josef Zotter, Karl und Marianne Pirschner © Trigos
Von rechts nach links: Josef Zotter, Karl und Marianne Pirschner
© Trigos

zur Website © trigos.at
zur Website
© trigos.at

Anzumerken ist, dass mit Josef Zotter und Karl Pirsch zwei Unternehmer ausgezeichnet wurden, die beide voll auf FAIRTRADE setzen.

  • Josef Zotter bezieht für seine Schokoladen Rohstoffe, die mit dem FAIRTRADE Gütezeichen ausgezeichnet sind und
  • Karl Pirsch hat sich auf den fairen Handel spezialisiert.

Die Eine Welt Handel AG war außerdem das einzige Unternehmen, das aus fast neunzig Einreichungen in zwei Kategorien für den TRIGOS Preis nominiert wurde.