Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Programm- und Performance Evalution

Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit - WIN

Regelmäßige externe Evaluation zur Qualitätssicherung der WIN!

win.steiermark.at © WIN / A14
win.steiermark.at
© WIN / A14
 

Die Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit - WIN wurde im Laufe der vergangenen Jahre mehrmals von externen Evaluatoren im Hinblick auf ihre Umweltwirkung und die Effizienz der eingesetzten Fördergelder geprüft. Dabei wurde der WIN ein hoher Professionalisierungsgrad und eine zunehmende Etablierung in der steirischen Wirtschaft als One-Stop-Shop für betriebliche Nachhaltigkeit attestiert; sie kann weiters eine über die Jahre gestiegene Reichweite und eine hohe Programmeffizienz vorweisen.

Sowohl die beratenen Unternehmen als auch die WIN-BeraterInnen zeigen sich von Beginn an überaus zufrieden. Die Qualität der Beratungsleistungen sowie die Qualifikation der Berater/innen werden als hervorragend bewertet. Die WIN leistet somit einen bedeutenden Beitrag zur Vermittlung von Grundlagen und zur Bewusstseinsbildung für nachhaltige Entwicklung in der steirischen Wirtschaft. 

Bis Ende 2017 soll die nächste WIN-Evaluation durchgeführt werden!

 

Wirkungen aus 10 Jahren Beratungsförderung (2002-2011)

Bericht [PDF] herunterladen! © WIN / A14
Bericht [PDF] herunterladen!
© WIN / A14
 

Die in Beratungsprojekten identifizierten Maßnahmen finden hohen Anklang bei den Betrieben. Während 2006 ein Euro an öffentlichen Geldern bei den Betrieben zu einer Investition von 3,7 Euro zur Umsetzung der Maßnahmen führte, stieg dieser Betrag 2010 auf 5 Euro an. In der aktuellen Auswertung konnte diese Förderwirkung auf den Faktor 7 erhöht werden.

Durch WIN-Beratungsprojekte wurden durch die bereits umgesetzten Maßnahmen betriebliche Investitionen von 51,14 Mio. Euro ausgelöst. 29% aller umgesetzten Maßnahmen haben eine Amortisationszeit von weniger als einem Jahr, weitere 25% von weniger als drei Jahren, wobei in vielen Bereichen die Wirkungen der Maßnahmen nicht in monetärer Einsparung erfasst werden können (z.B. Risikoverringerung, neue Märkte, etc.). Die wesentlichen monetären Einsparungen stammen aus dem Energiebereich.

Zusammenfassend lässt sich daher festhalten, dass das steirische Regionalprogramm, die „Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit (WIN)" mit den bisher in den Jahren 2003 bis 2011 zugesagten und vom Land Steiermark sowie von der WKO Steiermark bereit gestellten Fördermitteln von rund 3,44 Mio. Euro die dargelegten Impulse gesetzt hat und maßgebliche Maßnahmen verwirklicht werden konnten. Dem Fördermitteleinsatz stehen getätigte betriebliche Investitionen im Ausmaß von 51,14 Mio. Euro gegenüber. Unter Einrechnung der noch offenen und umzusetzenden Maßnahmen, belaufen sich die gesamten betrieblichen Investitionen auf rund 111 Mio. Euro. Das Externe Verknüpfung BMLFUW hat über die Kommunalkredit Public Consulting aus Mitteln der Umweltförderung Inland die Aufwendungen der Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit mit bisher 2,05 Mio. Euro unterstützt.

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons