Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Abfallmanagement im Unternehmen in 10 Schritten

Praxis-Handbuch mit Best Practice Beispielen

Download: Handbuch © A14
Download: Handbuch
© A14
 

Dieses Handbuch für die Praxis erläutert in 10 Schritten Maßnahmen zur Optimierung des Abfallmanagements. Anhand von zahlreichen Best-Practice-Beispielen werden konkrete Umsetzungen aus der Praxis dargelegt.

Download Broschüre:
Externe Verknüpfung >> Optimierung des Abfallmanagements in 10 Schritten <<

Falls Sie gerne ein gedrucktes Exemplar in ihren Händen halten wollen, haben Sie die Möglichkeit ihre Bestellung ONLINE am Ende des Beitrages vorzunehmen. Solange der Vorrat reicht, übermitteln wir Ihnen gerne eine Broschüre.

 

Abfallmanagement – Wer ist dazu verpflichtet?

Alle Unternehmen, öffentliche und private Einrichtungen in denen Abfälle anfallen, sind verpflichtet, ihr Abfallmanagement so auszurichten, dass es den Anforderungen des Bundes-Abfallwirtschaftsgesetzes (AWG 2002), der Durchführungsverordnungen zum AWG, der Abfallgesetze der Länder und weiteren gesetzlichen und fachlichen Anforderungen entspricht. Das bedeutet, nicht nur Industrie- und Gewerbebetriebe, sondern auch Banken, Versicherungen, Krankenhäuser, Kirchen, Pflegeheime, Vereine, Bundes- und Landesdienststellen, weitere Einrichtungen wie Polizei, Bundesheer, Justizanstalten etc. haben dieser Verpflichtung nachzukommen. Abfallmanagement im Unternehmen ist auch ein wesentlicher Pflichtbestandteil eines Abfallwirtschaftskonzeptes (AWK), das fast jede Einrichtung nach § 10 AWG 2002 oder nach § 353 Gewerbeordnung zu erstellen und zu aktualisieren hat.

 

Abfallmanagement – Was heißt das?

Abfallmanagement bedeutet mehr, als nur Behälter zur Abfalltrennung aufzustellen! Ausgehend von einer detaillierten Ist-Analyse werden die Rechtskonformität im Abfallbereich überprüft, die Abfallwirtschaft der Einrichtung durchleuchtet und konkrete Maßnahmen zur Optimierung festgelegt. Dabei wird immer die Rangordnung der 5-stufigen Abfallhierarchie nach § 1 AWG 2002 beachtet: „Zuerst Abfälle vermeiden, dann wiederverwenden, recyceln, weiteren Verwertungen z. B. energetisch zuführen und erst den Rest fachgerecht entsorgen.“ Die im vorliegenden Handbuch vorgestellten zehn Schritte zur Optimierung des Abfallmanagements, die mit Best-Practice-Beispielen aus verschiedensten Einrichtungen hinterlegt sind, zeigen, wie dies in die Praxis umgesetzt werden kann.

 

Die zehn Schritte zur Optimierung des Abfallmanagements:

  • Schritt 1: Abfallvermeidung hat oberste Priorität!
  • Schritt 2: Ökologische Kriterien bereits beim Einkauf berücksichtigen!
  • Schritt 3: Zuständigkeiten im Abfallbereich festlegen
  • Schritt 4: Abfalltrennung – Ist-Analyse und Verbesserungspotenziale
  • Schritt 5: Tipps zu Abfallvortrennsystemen
  • Schritt 6: Zentrale Abfallsammelplätze für nicht gefährliche und gefährliche Abfälle
  • Schritt 7: Abfalltrennblätter – Was zu beachten ist!
  • Schritt 8: Information und Motivation der Mitarbeiter/innen
  • Schritt 9: Klassifizierung und Aufzeichnung der Abfälle – Übergabe an den Entsorger
  • Schritt 10: Abfallrechtsregister – Grundlage des Abfallmanagements

Durch die Umsetzung und laufende Anpassung dieser Schritte werden Verbesserungspotenziale offengelegt, die sich ökonomisch und ökologisch rechnen.

 

Bestellung vornehmen!

Publikationen (Bestellung und Download):


Optimierung des Abfallmanagements in 10 Schritten
Persönliche Daten zur Übermittlung eintragen:
Name:
*
Institution/ Firma:

Anschrift:
*
PLZ/ Ort:
*
E-Mail:
*
Telefon:

Fax:

Anmerkung:

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons