Öffnet Startseite: WIN Steiermark

Reduktion von Lebensmittelabfällen in Küchenbetrieben

in Kooperation mit UNITED AGAINST WASTE

WIN-Ressourcen © A14
WIN-Ressourcen
© A14

Ein gesonderter Schwerpunkt der Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit widmet sich seit Herbst 2016 dem Thema Reduktion von Lebensmittelabfällen in Küchenbetrieben.

Gemeinsam mit der Plattform "Externe Verknüpfung United Against Waste" und den Bundesländern wurde das Programm "Externe Verknüpfung Küchenprofi(t)" entwickelt. Es bietet eine individuelle Begleitung bei der Reduktion von Lebensmittelabfällen in (Groß)Küchenbetrieben - von der Ursachenanalyse bis zur Entwicklung punktgenauer Einsparmaßnahmen.

Als Ergebnis der Beratung erhalten die Betriebe einen Beratungsbericht, in dem kurz-, mittel- und langfristige Maßnahmen für die Umsetzung enthalten sind. Derzeit sind in der Steiermark Externe Verknüpfung folgende WIN - BeraterInnen als Experten für dieses Modul zugelassen.

Als Entscheidungshilfe, ob eine Beratung Sinn macht, steht ein Externe Verknüpfung Online-Schnelltest zur Verfügung, mit dem Betriebe in wenigen Minuten eine Einschätzung des eigenen Einsparpotenzials beim vermeidbaren Lebensmittelabfall einholen können.

UNITED AGAINST WASTE auf Youtube

Standards für Reduktionsmaßnahmen

Pressetext downloaden © united-against-waste.at
Pressetext downloaden
© united-against-waste.at

In der österreichischen Gemeinschaftsverpflegung fallen jährlich rund 60.000 Tonnen vermeidbare Lebensmittelabfälle (exklusive unvermeidbare Zuereitungsreste!) an. Das sind mehr als in der Gastronomie mit 45.000 Tonnen und in der Beherbergung mit 50.000 Tonnen.  An einzelnen Großküchen-Standorten mit hohen Ausspesemengen kann der Warenwert vermeidbarer Lebensmittelabfälle deutlich über Euro 200.000,-- liegen.

Die Initiative United Against Waste hat gemeinsam mit 15 namhaften österreichischen Großküchenbetreibern ein amibioniertes Projekt zur Vermeidung von Lebensmittelabfall in der Gemeinschaftsverpflegung, zb. in Krankenhäusern, Pflegeheimen oder Betriebsrestaurants gestartet. Im Rahmen einer Pilotphase wurde eine einheitliche Messmethodik erarbeitet, die nun zusammen mit Standards für Reduktionsmaßnahmen breit zur Anwendung gebracht wird.

Nähere Details entnehmen Sie bitte dem Externe Verknüpfung Pressetext sowie dem Externe Verknüpfung Fotoblatt.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).