Link zur Startseite

EUREM - Qualifizierung zum Europäischen Energie Manager

22. Lehrgang für effiziente Energietechnik und betriebliches Energiemanagement

Beginn:
14.11.2019
Ende:
16.11.2019
Hinweis:
Die Ausbildung wird in 4 Blöcken abgewickelt und endet am 16. September 2020.
Ort:
Wirtschaftskammer Österreich
Wiedner Hauptstraße 63
1045  Wien
Veranstalter:
Ansprechperson: Dalibor Krstic
E-Mail: dalibor.krstic@wko.at
zur Website © WKO
zur Website
© WKO

EUREM ist ein anspruchsvolles, standardisiertes Trainingsprogramm, das in ein überaus erfolgreiches internationales Netzwerk von Beraterinnen und Beratern eingebunden ist.

Die Trainingsmethode und das damit verbundene Trainingsmaterial werden durch Referenten und Referentinnen aus der Praxis laufend an neue Technologien und Entwicklungen angepasst. Das über die Ausbildung erreichte EUREM-Zertifikat gilt im Rahmen des Energieeffizienzgesetzes (§ 17 EEffG) als Nachweis der notwendigen Expertise, um als gelisteter Auditor registriert zu werden. 

Der EUREM Lehrgang der WKÖ wird mit

  • 14 Punkten für den Bereich „Prozesse",
  • mit 10 Punkten für den Bereich „Gebäude" und
  • mit 3 Punkten für den Bereich Transport bewertet.
  • Maximale Punktezahl: 14 Punkte, mindestens erforderlich: 6 Punkte

Die ausgebildeten „Europäischen Energie Manager" verfügen über das nötige Handwerkszeug, um im eigenen Unternehmen ein effizientes Energiemanagement umzusetzen und damit Kosteneinsparungen zu erzielen.

Download: Externe Verknüpfung Ausbildungsprogramm

Termine:

Block 1: 14. - 16. November 2019
Block 2: 23. - 25. Jänner 2020
Block 3: 12. - 14. März 2020
Block 4: 23. - 25. April 2020
Abschluss: Mittwoch, 16. September 2020

Eine Initiative der Wirtschaftskammer Österreich in Zusammenarbeit mit der E-Control Austria, der Österreichischen Energieagentur und dem Energieinstitut der Wirtschaft.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).