Öffnet Startseite: WIN Steiermark

Best Practice aus den "Regionalprogrammen"

Broschüre "Förderungen für Umwelt- und Energieberatungen"

Rückblick auf 10 Jahre erfolgreiche Kooperation zwischen Bund und Ländern

Best Practice Broschüre © BMLFUW
Best Practice Broschüre
© BMLFUW

Bereits seit 1993 bietet die Umweltförderung im Inland (UFI) für Betriebe ein attraktives und effizientes Förderungsangebot zur Forcierung von Investitionen in den Klima- und Umweltschutz. Eine wichtige Ergänzung und Vorstufe zu den Investitionsförderungen der Umweltförderung im Inland (UFI) stellt die seit 2003 bestehende Kooperation mit den regionalen Beratungsprogrammen (kurz: Regionalprogramme) der Bundesländer dar. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der UFI werden die Programme koordiniert, abgestimmt und anteilige Förderungsmittel bereitgestellt. 

Die Regionalprogramme bieten den Betrieben und öffentlichen Einrichtungen Beratungen im Klima- und Umweltbereich an, mit dem Ziel, den Energieeinsatz zu optimieren und die Umweltsituation zu verbessern. Dazu werden zielgruppenorientierte Beratungsdienstleistungen wie Einzelberatungen oder Workshop-Reihen angeboten und gefördert, um vorhandenes Handlungspotential aufzuzeigen und um bei der Planung und Umsetzung von konkreten Maßnahmen zu unterstützen.

In den Bundesländern wurde dazu ein Netzwerk geschulter Berater/innen aufgebaut, die das breite Angebot an Themen fachlich kompetent abdecken. Neben Einstiegsberatungen wie Ist-Analysen und Beratungen zu den Themen Energie, Abfallvermeidung, Luftreinhaltung und Ressourceneffizienz, werden Unterstützungen im Mobilitäts- und Umweltmanagementbereich angeboten. Detaillierte Informationen zum Beratungsangebot der einzelnen Regionalprogramme finden Sie unter: Externe Verknüpfung www.umweltfoerderung.at/regionalprogramme.

Die Regionalprogramme der Bundesländer sind ein wichtiges Instrument bei der Forcierung von Umweltinvestitionen. Sie schaffen auf breiter Basis Bewusstsein für das erhebliche Potenzial an ökologischen Verbesserungsmöglichkeiten und zur Steigerung der Kosteneffizienz. Damit bilden die Regionalprogramme eine wichtige Vorstufe zur UFI. Insbesondere wenn Betriebe noch keine konkrete Investitionsentscheidung getroffen haben, können Projekte noch in der Planungsphase in Bezug auf den erzielbaren Umwelteffekt optimiert werden.

Von dieser erfolgreichen Kooperation haben seit Bestehen der regionalen Beratungsprogramme insgesamt 3.500 Betriebe profitiert. Externe Verknüpfung Einige Erfolgsbeispiele werden in dieser Broschüre vorgestellt.

Zum steirischen Regionalprogramm: Externe Verknüpfung Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit - WIN