One-Stop-Shop für nachhaltiges Wirtschaften in der Steiermark
© Shutterstock

Mit qualifizierten BeraterInnen zum Erfolg!

Wirtschaftsinitiative Nachhaltige Steiermark - WIN

Qualifizierte BeraterInnen der Wirtschaftsinitiative Nachhaltige Steiermark © Shutterstock
Qualifizierte BeraterInnen der Wirtschaftsinitiative Nachhaltige Steiermark
© Shutterstock

Mindestkriterien für die Aufnahme in den BeraterInnenpool, ständige Weiter­bildung und Erfahrungsaustausch stellen sicher, dass die Beratungs­leistungen und Qualifikationen unserer BeraterInnen von ihren Kunden seit Jahren als hervorragend beurteilt und die betrieblichen Erwartungen erfüllt werden.

Der wichtigste betriebliche Nutzen resultiert aus den durchgeführten Ist-Analysen, der Vermittlung von Grundlagen und der Bewusstseinsbildung für nachhaltige Entwicklung, der Umsetzung organisatorischer und technischer Verbesserungen und den dadurch erzielten Kosteneinsparungen. Effiziente Förderabwicklung und -beratung ist ebenfalls Teil des Beratungsprozesses.

Im Gegenzug sind WIN-BeraterInnen Teil eines dynamischen, innovativen Netzwerkes, können an großteils kostenlosen Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen teilnehmen, finden Unterstützung in der Akquisition durch intensive Öffentlichkeitsarbeit und profitieren auch durch Informationsvorsprung.

Hinweis für EnergieberaterInnen

Seit 1. April 2018 dürfen endenergierelevante Beratungen in kleinen und mittleren Unternehmen in den Regionalprogrammen der Länder nur mehr von qualifizierten Energiedienstleistern gem. Externe Verknüpfung §17 EEffG durchgeführt werden. Davon sind folgende Module betroffen: WIN-Impulsberatung/Energie, WIN-Energie, WIN-Bau und WIN-Mobilität.

Der Nachweis über die fachliche Qualifikation erfolgt über die Aufnahme im Register gem. Externe Verknüpfung §17 EEffG bei der Externe Verknüpfung Monitoringstelle Energieeffizienz für Energieberater in den Bereichen Gebäude, Prozesse oder Transport.

Register aufrufen © monitoring.at
Register aufrufen
© monitoring.at